WettBewerb

Der Award für mehr Mitmenschlichkeit

Idee und Konzept

Täglich setzen sich tausende Menschen im deutschen Gesundheitswesen für Patienten und Angehörige ein – und zwar nicht nur mit dem, was von ihnen gefordert wird. Sie engagieren sich weit über das normale Maß hinaus für kranke Menschen, ihre Familien und Freunde. Sie überwinden die teils widrigen Rahmenbedingungen des Alltags und adressieren unerfüllte Bedürfnisse mit einzigartigen Ideen und Konzepten.

Für mehr MitMenschlichkeit gehen sie weit über ihre Grenzen hinaus. Wir als Teva Deutschland möchten, dass diese stillen Helden des Alltags eine Plattform bekommen. Denn jede Idee hat es verdient, bekannt und unterstützt zu werden.

Ob spezielles Behandlungskonzept, besondere Raumeinrichtung oder ein außergewöhnliches Veranstaltungsformat für Angehörige: Wir suchen Ansätze, Ideen, Projekte und Konzepte, die mutig voranschreiten und MitMenschlichkeit in den Mittelpunkt stellen. Und weil wir wissen, dass Projekte in einem Krankenhaus anders umgesetzt werden als in einer Pflegeeinrichtung oder einer Praxis, bieten wir drei Kategorien an:

  • Kategorie 1: Krankenhäuser/Medizinische Versorgungszentren (MVZs)
  • Kategorie 2: Krankenstationen/Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen
  • Kategorie 3: Niedergelassene Ärzte

Unser Anspruch ist nicht weniger, als mit dem Award das Leben von Patienten, Angehörigen, Pflegern und anderweitig Engagierten zu verbessern. Deshalb suchen wir mit den MitMenschen-Award ab jetzt jährlich nach den besten Ideen und Projekten, die zeigen, dass es sich lohnt, mehr zu geben und das Miteinander wieder in den Fokus zu stellen.

Die Jury

Der Better Days Award belohnt außergewöhnliches menschliches Engagement im Gesundheitswesen. Aber nicht nur das macht den Award besonders. Denn vergeben wird er nicht von einer normalen Jury, sondern von allen Mitarbeitern von Teva Deutschland. Ein Steering Committe prüft die formale Zulassung und Compliance-Fragen, aber die eigentliche Abstimmung erfolgt über ein Voting-Tool, in dem die Mitarbeiter in den drei Wettbewerbskategorien für Ihre Favoriten abstimmen.

Häufige Fragen

Gesundheitsinitiativen und Projektorganisatoren, die eins tun: Gutes! Angehörige, Patienten und medizinisches Fachpersonal aus Krankenhäusern, Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen oder niedergelassene Ärzte sind gleichermaßen angesprochen. Die Idee zählt, nicht von wem sie kommt. Wichtig ist, dass die Idee dazu beiträgt, die Lebensqualität auf physischer, emotionaler oder sozialer Ebene zu steigern.

Projektinitiatoren und -mitarbeitende oder solche, die das Engagement von anderen würdigen möchten, können die Idee oder das Projekt bis zum 17. Januar 2020 mit dem Online-Formular auf der Website einreichen: ganz einfach das Formular ausfüllen, eine Laudatio auf das Projekt schreiben, Kategorie auswählen und die Bewerbung absenden. Wichtig: Ein Projekt kann in nur einer Kategorie eingereicht werden.

Wir suchen Ideen und Projekte, die Gutes bewirken und bei denen Menschen ihre Mitmenschen in besonderem Maß unterstützen. Das kann ein spezielles Behandlungskonzept, eine besondere Raumeinrichtung oder ein außergewöhnliches Veranstaltungsformat für Angehörige sein. Sie verfolgen einen solchen außergewöhnlichen Ansatz? Wir sind gespannt. Die Ideen können in drei Kategorien eingereicht werden:

  1. Krankenhäuser/Medizinische Versorgungszentren (MVZs)
  2. Krankenstationen/Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen
  3. Niedergelassene Ärzte

Auch Empfehlungen sind möglich. Die Idee zählt, nicht von wem sie kommt.

Einreichungsschluss ist am 17. Januar 2020.

Zu gewinnen gibt es nicht nur einen Award und eine Urkunde. Wir loben insgesamt ein Preis-geld von 15.000 Euro aus. Jeder Gewinner einer Kategorie erhält damit 5.000 Euro.

Nein, die Teilnahme ist kostenlos.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder und sind für die Bewerbung unerlässlich. Alle anderen, nicht markierten Felder können freiwillig ausgefüllt werden.

Um für alle Teilnehmer die gleichen, fairen Bedingungen sicherzustellen, können im Nachhinein keine Änderungen an den Bewerbungsunterlagen vorgenommen werden.

Zuerst sichtet eine Jury alle Einreichungen und prüft, ob die formalen Kriterien eingehalten wurden. Im Anschluss bestimmen die Juroren gemeinsam auf Basis eines vorab definierten Kriterienkatalogs Shortlists mit den Top-3-Einreichungen pro Kategorie (Kategorie 1: Krankenhäuser/MVZs; Kategorie 2: Krankenstationen/Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen; Kategorie 3: niedergelassene Ärzte). Dann sind die Teva-Mitarbeiter am Zug. Sie voten für ihre persönlichen Favoriten. Die Bewerbungen, die in der jeweiligen Kategorie die meisten Stimmen auf sich vereinigen können, gewinnen den Better Days Award.

Vergeben wird der Better Days Award nicht von einer normalen Jury, sondern von allen Mitarbeitern von Teva Deutschland. Ein Steering Committe prüft die formale Zulassung und Compliance-Fragen, aber die eigentliche Abstimmung erfolgt über ein Voting-Tool, in dem die Mitarbeiter in den drei Wettbewerbskategorien für ihre Favoriten abstimmen.

Wir benachrichtigen die Gewinner im März 2020 per E-Mail.

Wir besuchen die Gewinner dort, wo sie gebraucht werden: an der Wirkungsstätte ihrer Idee bzw. ihres Projekts. Dort überreichen wir auch den Award, eine Urkunde und einen Scheck als Symbol für das Preisgeld.

Wir freuen uns über jeden, der genauso für dieses Vorhaben brennt wie wir. Deshalb laden wir alle ein, den Link zu dieser Website auf Facebook, Instagram, Twitter, LinkedIn oder XING zu teilen. Wem das nicht genug ist, der kann unter betterdaysaward@teva.de weiteres Material wie Flyer oder Plakate anfragen. Diese senden wir dann kostenlos per Post zu.

Sie haben Fragen zum Award, auf die Sie auf dieser Website noch keine Antwort gefunden haben? Dann melden Sie sich gern unter betterdaysaward@teva.de. Wir versuchen Ihr Anliegen schnellstmöglich zu bearbeiten.

Wir sind Teva Deutschland. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, das Leben von Menschen zu verbessern. Unsere 2.500 Mitarbeiter arbeiten täglich daran, den Zugang zu Arzneimitteln für Millionen von Menschen zu vereinfachen und Patienten ein Stück Unabhängigkeit zurückzugeben. Wie? Indem wir mit all unserer Kraft auf die unerfüllten Bedürfnisse unserer Patienten eingehen und ihnen ein besseres, gesünderes Leben ermöglichen.

Sollte es dieses Jahr nicht mit der Teilnahme geklappt haben, gibt es im kommenden Jahr 2020 die nächste Chance auf den Better Days Award.

MITMACHEN

 

 

 

Jetzt über das Teilnahmeformular mitmachen