Teilnahmebedingungen

1. Gegenstand

1.1. Die vorliegenden Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise gelten für die Teilnahme an dem Wettbewerb „Better Days Award" der

Teva GmbH
Graf-Arco-Straße 3
89079 Ulm
Telefon: +49 (0) 731 402-02
E-Mail: info.teva-deutschland@teva.de
– nachfolgend „Anbieter" genannt.

1.2. Mit der Teilnahme ist keine Verpflichtung verbunden, bestimmte Leistungen in Anspruch zu nehmen, Produkte zu erwerben oder in den Erhalt von Werbemaßnahmen einzuwilligen. Dies hat auch keinen Einfluss auf die Gewinnchancen.

1.3. Mit dem Einreichen des Bewerbungsformulars und der Projekt-/Konzeptskizze für den Wettbewerb „Better Days Award“ im Sinne von Ziffer 2.1. dieser Teilnahmebedingungen erklärt sich der/die Teilnehmer/-in/teilnehmende Gruppe (nachfolgend zusammen „Teilnehmer") mit den vorliegenden Teilnahmebedingungen einverstanden.

1.4. Vorformulierte Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers, welche von den vorliegenden Teilnahmebedingungen abweichen, werden selbst bei Kenntnis nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

1.5. Vertragssprache ist Deutsch.

2. Teilnahmeverfahren, Teilnahmeschluss

2.1. Die Einreichung erfolgt über ein auf der Microsite eingebettetes Formular, in dem die wichtigsten Informationen sowie eine bis zu 2.000 Zeichen lange Skizze des Projekts/des Konzepts sowie Bilduploads eingegeben werden können. Rückfragen können an folgende Adresse gestellt werden: betterdaysaward@teva.de.

2.2. Die Einreichung des Beitrags muss bis spätestens Freitag, 17. Januar 2020, erfolgen, damit der Entwurf im Rahmen des Wettbewerbs berücksichtigt werden kann. Jeder Teilnehmer darf nur eine Einreichung in einer der drei zutreffenden Kategorien (Kategorie 1: Krankenhäuser/MVZs, Kategorie 2: Krankenstationen/Rehabilitations- und Pflegeeinrichtungen, Kategorie 3: Niedergelassene Ärzte) vornehmen. Im Falle der Einreichung mehrerer Beiträge wird nur der erste beim Anbieter eingehende Beitrag im Rahmen des Wettbewerbs berücksichtigt.

2.3. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos möglich und erfolgt über das Bewerbungsformular auf der Microsite.

3. Teilnahmevoraussetzungen

3.1. Der Teilnehmer muss bei Einreichung der Projekt-/Konzeptskizze im Sinne von Ziffer 2.1. dieser Bedingungen mindestens 18 Jahre alt sein und damit die Volljährigkeit erreicht haben. Sofern ein Teilnehmer bei Einreichung des Beitrages im Sinne von Ziffer 2.1. nicht unbeschränkt geschäftsfähig ist, hat er dem Anbieter die Zustimmung seines gesetzlichen Vertreters zur Teilnahme am Wettbewerb nachzuweisen.

3.2. Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die über eine gültige E-Mail-Adresse verfügen. Zudem müssen die eingereichten Projekte in Deutschland umgesetzt werden. Der Teilnehmer muss zudem seinen Namen sowie seine Postanschrift (kein Postfach) vollständig und richtig angeben. Im Falle einer teilnehmenden Gruppe bezieht sich die Pflicht zur Namensangabe auf sämtliche Gruppenmitglieder.

3.3. Eine Teilnahme am Wettbewerb als Gruppe (= Zusammenschluss einer Mehrzahl von Personen) ist zulässig, sofern wirksam ein Stellvertreter für die an der Gruppe beteiligten Personen bestellt wird, der die Wettbewerbsanmeldung in Form des Ausfüllens des auf der Microsite eingebetteten Formulars vornimmt, Erklärungen für die Gruppe abgibt und annimmt sowie den Gewinn entgegennehmen darf und in seiner Person alle Teilnahmevoraussetzungen erfüllt, die für einen Einzelteilnehmer gelten. Die Bestellung ist dem Anbieter auf Aufforderung nachzuweisen.

3.4. Soweit die Einreichung einer Gruppe in einer der Kategorien zum Gewinner gewählt wird, wird mit der Auszahlung des Preisgeldes an den Stellvertreter der Gruppe der Zahlungsanspruch erfüllt.

3.5. Mitarbeiter/-innen oder Mitglieder des Anbieters, von Schwester- und Tochterunternehmen sowie deren Dienstleister sind von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen.

3.6. Die Teilnahme bedingt die wirksame Rechteeinräumung an dem eingereichten Beitrag gemäß Ziff. 8.3. dieser Teilnahmebedingungen.

4. Wettbewerbsthema, technische Voraussetzungen, Zusatzinformationen

4.1. Die Einreichung muss das Wettbewerbsthema „Better Days Award“ behandeln. Sie muss ohne ein Hinzuziehen des Teilnehmers im Hinblick auf die Einhaltung des Wettbewerbsthemas bewertet werden können.

4.2. Die Einreichung muss über das Bewerbungsformular auf der Microsite erfolgen. Zusätzlich hat der Bewerber auf der Microsite Platz, um eine 2.000 Zeichen lange Projekt-/Konzeptskizze des Projekts einzutragen.

4.3. Eine Projekt-/Konzeptskizze gilt als eingereicht, wenn diese innerhalb der in Ziffer 2.2 genannten Teilnahmefrist beim Anbieter eingegangen ist. Der Anbieter wird den Eingang der Einreichung per E-Mail bestätigen.

5. Unzulässige Beiträge

5.1. Eingereichte Beiträge mit anstößigen, jugendgefährdenden, rassistischen, diskriminierenden verletzenden, sittenwidrigen, gesetzeswidrigen oder sonstigen strafrechtlich oder haftungsrechtlich relevanten Inhalten, Inhalten, die den Interessen des Anbieters widersprechen, sowie Entwürfe, die das vorgegebene Wettbewerbsthema „Better Days Award“ negieren oder Darstellung von Gewalt enthalten, werden vom Wettbewerb ausgeschlossen. Auch darf kein Beitrag eingereicht werden, der gewerbliche Interessen Dritter dient oder fördert (z. B. Werbung für Produkte oder Dienstleistungen Dritter) oder bei dem die Voraussetzungen nach Ziffer 8.2 nicht gegeben sind.

5.2. Jedwede Ansprüche eines Teilnehmers wegen des Ausschlusses, der Sperrung oder Löschung eines Beitrags, der gegen die vorstehenden Grundsätze verstößt, sind ausgeschlossen.

5.3. Der Anbieter weist darauf hin, dass er die Beiträge weder abschließend auf Rechtskonformität noch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit überprüft. Der Teilnehmer ist angehalten, den Beitrag vor der Einreichung auf rechtliche Zulässigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit hin zu überprüfen.

6. Gewinnermittlungsverfahren, Gewinne

6.1. Gewinnen können nur Teilnehmer, die die Teilnahmevoraussetzungen gem. Ziffer 3 erfüllen.

6.2. Nach dem Ablauf des in Ziffer 2.2 benannten Teilnahmeschlusses wird das Steering Committee bzw. die Jury die eingereichten Beiträge auf die in Ziffer 4. und 5. genannten Punkte prüfen und die danach zulässigen Teilnahmebeiträge zusammenstellen. Sollten mehr als fünf gültige Projekt-/Konzeptskizzen pro Kategorie eingereicht werden, trifft das Steering Committee bzw. die Jury eine Vorauswahl pro Kategorie nach Originalität der Idee, Passgenauigkeit zum Wettbewerbsthema sowie weiteren vom Anbieter nach freiem Ermessen zu bestimmenden Kriterien.

6.3. Pro Kategorie gibt es nur einen Gewinner. Der Gewinner wird über ein Mitarbeiter-Voting ermittelt. Dazu sichten die Mitarbeiter der Teva GmbH die vom Steering Committe bzw. der Jury zugelassenen und/oder ausgewählten Beiträge und stimmen jeweils für Ihre Favoriten in den drei Wettbewerbskategorien ab. Jeder Mitarbeiter hat nur eine Stimme pro Kategorie und kann jeweils nur ein-mal für einen Beitrag pro Kategorie abstimmen. Gewinner ist die Einreichung, die die meisten Stimmen auf sich vereinigen kann.

6.4. Scheidet ein prämierter Beitrag nachträglich aus, insbesondere weil dieser oder der Teilnehmer, der diesen eingereicht hat, die Teilnahmevoraussetzungen nicht erfüllen, wird die nächstplatzierte Einreichung als Gewinner nachnominiert.

6.5. Stimmen, die nachweislich über Bots oder sonstige bezahlte und nicht organisch generierte Accounts abgegeben werden, werden bei der Gewinnerermittlung nicht berücksichtigt. Hat ein Teilnehmer die Abgabe solcher Likes zu vertreten, so führt dies zur Disqualifizierung des jeweiligen Beitrags. Der Teilnehmer, der diesen Beitrag eingereicht hat, scheidet somit in diesem Falle aus dem Wettbewerb aus.

6.6. Das Preisgeld beträgt 15.000 Euro und wird zu gleichen Teilen auf die Gewinner in den drei Kategorien verteilt.

6.7. Über den Gewinner wird in den Medien der Teva GmbH sowie in externen Medien, beispielsweise beim jeweiligen Medienpartner, berichtet. Die Teilnehmer, welche die Beiträge stellen, werden im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme namentlich genannt und stimmen der Nennung ihres Namens mit Einreichung des Beitrages zu.

7. Gewinnmitteilung

7.1. Die Gewinner der drei Kategorien werden im März 2020 benachrichtigt.

7.2. Alle Benachrichtigungen nach Ziffer 7.1 erfolgen per E-Mail an die im Rahmen der Einsendung des Beitrags von dem Teilnehmer angegebene E-Mail-Adresse. Der Teilnehmer ist dafür verantwortlich sicherzustellen, dass die an den Anbieter im Rahmen der Anmeldung übermittelten Daten zutreffend und aktuell sind. Änderungen an den Daten sind dem Anbieter rechtzeitig vor Ablauf des Voting-Zeitraums mitzuteilen. Zusätzlich wird empfohlen, die Spam-Einstellungen des E-Mail-Postfachs zu kontrollieren, damit der Erhalt der E-Mail-Benachrichtigung technisch sichergestellt ist.

7.3. Der Geldgewinn wird an die von dem Teilnehmer (im Falle einer teilnehmenden Gruppe von deren Stellvertreter) nach der Gewinnmitteilung noch zu übermittelnde Bankverbindung angewiesen. Sofern für die vom Teilnehmer gewählte Art der Überweisung/Gutschrift zusätzlich Kosten/Gebühren anfallen, sind diese vom Teilnehmer zu tragen. Der Anbieter versendet keine Barschecks o.ä. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.

8. Wahrung von Persönlichkeitsrechten, Erklärung zum Urheberrecht, Einräumung von Nutzungsrechten

8.1. Jeder Teilnehmer versichert, dass durch die Einsendung seiner Projekt-/Konzeptskizze sowie Bilduploads keine Rechte Dritter verletzt werden. Dies um-fasst insbesondere fremde Urheberrechte oder die Persönlichkeitsrechte abgebil-deter Personen.

8.2. Der Teilnehmer erklärt mit der Einreichung der Projekt-/Konzeptskizze sowie Bilduploads im Sinne von Ziffer 2, dass alle Rechte an der eingereichten Projekt-/Konzeptskizze bei ihm bzw. der durch ihn vertretenen Gruppe liegen und durch die Projekt-/Konzeptskizze keine Urheber-, Marken- oder Persönlichkeitsrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzt werden. Der Teilnehmer erklärt zudem, dass er bzw. die Gruppe, welche er vertritt, Inhaber sämtlicher in Ziffer 8.3 genannten Rechte ist und zur Einräumung dieser Rechte an den Anbieter in dem dort bezeichneten Umfang berechtigt ist. Sollten Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der Teilnehmer den Anbieter bereits jetzt von allen Ansprüchen Dritter frei.

8.3. Mit der Einreichung der Projekt-/Konzeptskizze sowie Bilduploads im Sinne von Ziffer 2.1. räumt der Teilnehmer dem Anbieter das Recht ein, die Projekt-/Konzeptskizze zum Zwecke der Auswahl der Gewinner zu nutzen, insbesondere zu speichern, zu vervielfältigen und den Mitgliedern des Steering Committe bzw. der Jury zur Verfügung zu stellen. Zugleich räumt der Teilnehmer dem Anbieter darüber hinaus unwiderruflich das ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Recht ein, die Einreichung zu Zwecken der Imageförderung bzw. im Rahmen des Marketings für die Teva GmbH in allen Medien zu nutzen, zu vervielfältigen, zu veröffentlichen und zu bearbeiten, insbesondere in anderer Da-teiformate zu übertragen. Das Nutzungsrecht umfasst die Verwendung in Printmedien (z. B. Broschüren, Flyer, Plakate, Geschäftsbericht), im Internet (z. B. Website, Plattformen von Sozialen Medien) und im Intranet sowie von anderen Medien (z. B. TV, Tagespresse, Magazine, Internetauftritte und soziale Kanäle der öffentlichen Medien) und für die Vorführung auf Veranstaltungen.

8.4. Der Anbieter ist zu einer Nutzung der eingereichten Projekt-/Konzeptskizze sowie Bilduploads berechtigt, aber nicht verpflichtet.

9. Schlussbestimmungen, Gerichtsstand

9.1. Sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Teilnehmer und dem Anbieter unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gegenüber Verbrauchern gilt Satz 1 nur insoweit, als dass durch die Rechtswahl nicht der Schutz zwingender Rechtsvorschriften des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unterlaufen wird. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zuge-rechnet werden können.

9.2. Erfüllungsort sowie ausschließlicher Gerichtsstand ist im kaufmännischen Verkehr Ulm (Baden-Württemberg). Sofern ein Teilnehmer die Voraussetzung des § 38 Absatz 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand Ulm (Baden-Württemberg).

9.3. Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam oder undurchführbar sein, oder sollten sie ihre Rechtswirksamkeit oder Durchführbarkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen tritt die gesetzliche Regelung.